Der Herbst kommt mit Regen und ungemein farbenfrohen Blättern daher, uns schwebt der Song Autumn Leaves durch den Kopf, während uns bei der Erinnerung an den Sommerurlaub im Süden Wehmut beschleicht. Doch das Wetter ist nicht nur trüb, es kann auch sehr golden sein. Der Herbst ist eine Zeit mit Höhen und Tiefen, die uns einiges lehrt für ein glückliches und zufriedenes Leben.

Loslassen & Optimismus - Was wir im Coaching vom Herbst lernen können

Von den bunten Blättern lernen

Die Blätter wechseln im Herbst ihre Farbe vom sommerlichen Grün auf sattes Gelb und strahlen alsbald mit ihren rostroten Akzenten an den Rändern – ein einzigartiges Farbspiel unserer einheimischen Wälder, um das uns Menschen aus dem Süden beneiden. Dieses wundervolle herbstliche Highlight zeigt uns, dass aus dem doch scheinbar so alltäglichen, gewöhnlichen, milliardenfach vorkommenden Blatt ein Farbwunder werden kann. Das sollte uns den Mut verleihen, an solche Wunder in uns selbst ebenfalls zu glauben. Ein Konzert von 200 Zuhörern geben? Einen Vortrag vor der Führungsriege der eigenen Firma halten? Einen neuen sportlichen Eigenrekord aufstellen? Oft fühlt sich das einige Nummern zu groß an, aber geben wir dem Wunder in uns den Raum, sich entfalten zu können. Was das Blatt uns zeigt, können wir der Welt ebenfalls beweisen, wie es uns schon früher gelungen ist. Treten wir also selbstbewusst vor unser Publikum und nehmen wir auch alle sonstigen Herausforderungen mutig in Angriff. Es wäre nicht das erste Mal, dass wir etwas schaffen, woran wir vorher gar nicht glauben konnten. In uns stecken gigantische Wunder, die manchmal erst im Herbst zum Vorschein kommen.

Loslassen können

Die berückende Schönheit der herbstbunten Blätter empfinden wir wohl deshalb so tief, weil ihr Ende vorprogrammiert ist: Irgendwann fallen sie zu Boden. Sie lassen ihren Zweig los, der Baum lässt seine Blätter gehen. Das ist mehr als eine Metapher für unser Inneres. Auch wir müssen loslassen können, wenn der Moment gekommen ist. Es kann sich um das Sommerkleid, eine zerbrochene Freundschaft, ein nicht mehr passendes Hobby und manchmal auch um eine vergangene Liebe handeln. Die Trennung führt zunächst in die dunkle Kälte des Winters, doch umso herrlicher blüht der Baum und blühen wir im Frühjahr wieder auf.

Herbstliche Kreativität

Vom Baum gefallene Kastanien wirken unspektakulär, solange sie auf dem Waldboden liegen. Sammeln wir sie aber gemeinsam mit den Kindern auf und basteln daheim daraus die putzigen Figuren wie kleine Tiere oder Männchen, dann verleiten uns die unscheinbaren Begleiter des Herbstes zu inspirierender Kreativität. Es dürfte sich daher überhaupt lohnen, etwas Zeit mit scheinbar alltäglichen Dingen und Erscheinungen zu verbringen, um ihre Schönheiten zu entdecken. Das betrifft auch etliche Situationen, die wir mit Kreativität und Optimismus sehr positiv gestalten können.

Die sonnigen Tage im Herbst

Zunächst einmal beginnt der Herbst oft trist mit viel Regen, aber er zeigt sich auch mit strahlendem Sonnenschein über sagenhaft bunten Wäldern. Dann erscheint er einigen Menschen als die schönste Zeit des Jahres. An diesen goldenen Tagen mit ihrer warmen Herbstsonne gewinnen wir vielleicht den größten Lebensmut, denn sie zeigen uns: Alles im Leben kann sich wieder zum Besseren wenden.